AUSTRIAN NEARMISS ASSOCIATION

A NEARMISS today could be an ACCIDENT tomorrow!

Team

Mag. Roman Wagner
Geschäftsführer ANMA

Unternehmensberater, Betriebswirt, Geschäftsführer der AUSTRIAN NEARMISS ASSOCIATION (ANMA), von 1993 bis 2000 war er in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, der Industrie und im Handel in verschiedenen Funktionen tätig. Seit 2000 ist er selbstständiger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Aufbau und Optimierung von Managementsystemen nach ISO 9001, ISO 14001, ISO/TS 16949 und OHSAS 18001 tätig (www.symcon.at). Seit 2002 beschäftigt er sich mit der Near Miss Softwareentwicklung (www.nearmiss.eu), der Near Miss Implementierung und der Verfassung von Artikeln zum Near Miss. Im Jahr 2008 gründete er mit seinen KollegInnen die ANMA, die einerseits den Near Miss-Gedanken fördert und andererseits Beratungsprojekte zum Near Miss durchführt.

Mag. Gerda Ruppi-Lang
Geschäftsführerin ANMA

Unternehmensberaterin, eingetragene Mediatorin, Handelswirtin, Geschäftsführerin der AUSTRIAN NEARMISS ASSOCIATION (ANMA), Leitung der beiden Arbeitskreise der WK-Wien „BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT“ und „INITIATIVE UNTERNEHMENSKULTUR“ und Vorstand im Dachverband „Österreichisches Netzwerk Mediation“, Mitglied im Mediationsbeirat des BMJ. Begleitet Konfliktmanagement-, Betriebliches Gesundheitsmanagement- und Kulturwandel-Projekte in Unternehmen und Organisationen. Lehrtätigkeit an der TU-Wien, Donauuniversität Krems, WIFI-Wien, ARS, etc. zu den Themen Betriebliches Gesundheitsmanagement, Unfallprävention, Fehler- und Vertrauenskultur, Mediation, Burnout-Prävention etc.

Dr. Mohammad Abed-Navandi
Präsident ANMA

Sicherheits- und Gesundheitsmanager, Physiker; Tätigkeit in der Abteilung Lufthygiene des BM für Gesundheit und Umweltschutz; Umweltbeauftragter der OMV Werkstoff, Leiter des sicherheitstechnischen Dienstes, Sicherheits- und Gesundheitsmanager der Borealis GmbH. Maßgeblich beteiligt an der Konzeption des „Face-to-Face“-Ansatzes als neue Qualität der Sicherheit und am Aufbau der Fehlerkultur als Grundhaltung der Unternehmenskultur. Implementierung der Near Miss-Philosophie. Erstellung von industriellen Notfallplänen und Durchführung von Risikoanalysen sowie Hazard Studies (HAZOP); Seminar- und Fortbildungstätigkeit; Referent des Postgraduate-Lehrganges ‘Patientensicherheit und Qualität im Gesundheitssystem‘ an der Universität Wien.

Dr. Christian Plas
Vorstand ANMA

Nach seinem Studium der Kulturtechnik und Wasserwirtschaft an der BOKU Wien und einem post graduate Jahr an der TU München arbeitete er 5 Jahre am Institut für angewandte Mikrobiologie bis zu seiner Dissertation mit dem Thema „Biologische Elimination von H2S und CS2 aus Abluft – mikrobiologische Parameter und Applikation“. 1993 gründete er die DENKSTATT (www.denkstatt.at) mit einigen Freunden aus der „Jungen Industrie“. Inhaltlich beschäftigt er sich hauptsächlich mit Nachhaltiger Entwicklung, integriertem Management, Risikomanagement, Abfall und Ressourcenmanagement, Energie und Klimaschutz und hat die DENKSTATT in diesen Themen mittlerweile zu einem der größten Berater in Österreich gemacht, mit weiteren Standorten in Ungarn, Rumänien und Bulgarien. Zusätzlich ist er Lehrbeauftragter bei der Umweltmanagement Austria an der niederösterreichischen Landesakademie, Lektor für Umweltplanung und Umweltmanagement an der FH für Bauingenieurwesen Wien, Mitglied des umweltpolitischen Ausschusses der österreichischen Industriellenvereinigung, Beiratsmitglied des Verbandes für nachhaltiges Umweltmanagement, sowie leitender Umwelt und Qualitätsauditor und zugelassener Umweltgutachter nach EMAS.

Univ.-Prof. Dr. Stefan Kriwanek
Vorstand ANMA

Studium der Medizin in Wien, Promotion 1982, Habilitation 1999. Anschließend Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie sowie im Krankenhausmanagement. Konsiliarchirurg am Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus, Stationsführender Oberarzt der Chirurgischen Abteilung der Rudolfstiftung, Primarius der Chirurgischen Abteilung des SMZ-Ost.

Mag. Dr. Sonja Novak-Zezula
Vorstand ANMA

Studium der Soziologie und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien, Dissertation zum Thema “Kommunikations- und Interaktionsstrukturen in der stationären Teamarbeit im Krankenhaus” 1996/97, Masterlehrgang für Mediation und Konfliktregelung 2006-07, Geschäftsführerin der Trummer & Novak-Zezula OG mit dem Center for Health and Migration– Research for Practice (www.c-hm.com) und Invivo unlimited – Management driven by Science (www.invivo.at). Arbeitsschwerpunkte an der Schnittstelle zwischen praxisorientierter Forschung und Strategie- und Organisationsentwicklung in den Bereichen Gesundheit und Migration, Gesundheit und Gesundheitsdeterminanten, nachhaltige Entwicklung von Gesundheitssystemen, Methodeninnovation und Organisationsentwicklung. Lehrtätigkeit.